WIRKENDES WORT

Deutsche Sprache und Literatur
in Forschung und Lehre

57. Jahrgang
Heft 3, November 2007

Inhalt:

Heinz Rölleke

"Vom Winde geschüttelt. Eduard Mörikes
Äolsharfe im Vorfrühling Hugo von Hofmannsthals

Annika Schlitte

'Konstruktion' und '(De)konstruktion' von Landschaft
in Eichendorffs Ahnung und Gegenwart

Katja Malsch

"Ist dort nicht Lächeln?" Der markierte Moment
gelingenden Daseins in Rilkes Lyrik

Hans Esselborn

Science-Fiction als imaginierte interkulturelle Begegnung

Werner Bellmann

"... denn sie wissen nicht, was sie tun". 
Kritische Anmerkungen zur Neuedition
von Heinrich Bölls Roman Und sagte kein einziges Wort
in der Kölner Ausgabe

Armin Erlinghagen

"als ein gemeines Band". Über Texte, Themen und Aufgaben
in schriftlichen Abiturprüfungen, Fach Deutsch. 
Überlegungen anlässlich des ersten Zentralabiturs in Nordrhein-Westfalen

Robert Ruprecht

Dies Bildnis ist bezaubernd schön: Zur Rolle des Adverbs im Deutschen

Stephan Stein

Wortbildungsfehler? Zur Akzeptabilität von
Wortbildungsprodukten aus wortbildungstheoretischer
und kommunikationspraktischer Perspektive

Harald Seubert

Die in sich bewegte Trias: Schrift - Macht - Heiligkeit. 
Über Karl Bertaus komparative Mentalitätsgeschichte
aus Anlass seines zweiten Hauptwerks
und seines achtzigsten Geburtstags


ISSN 0935-879X, 184 S., kt., € 23,00 (2007)


Bestellen / order? Click here.