WVT-Handbuch zum literaturwissenschaftlichen Studium, Band 6
Peter Wenzel (Hg.)


Einführung in die Erzähltextanalyse - Kategorien, Modelle, Probleme


Die Analyse von Erzähltexten zählt heute zu den bedeutendsten Arbeitsfeldern der Literaturwissenschaft. Die erhebliche Erweiterung und Verfeinerung des analytischen Instrumentariums in diesem Bereich hat aber auch eine schwer überschaubare, verwirrende Konkurrenz alternativer Begriffe und Methoden mit sich gebracht. Ziel der vorliegenden Einführung ist es, die vielfältigen Ansätze und Ergebnisse der Erzählforschung der letzten drei Jahrzehnte zu bündeln, einen Überblick über den Stand der Forschung in den verschiedenen Teilbereichen der Erzähltextanalyse zu geben und ihr methodisches Instrumentarium in gut handhabbare Modelle umzusetzen, die von Lehrenden und Studierenden bei der Analyse von Romanen und Kurzgeschichten praktisch verwendet werden können. Behandelt werden dabei im Einzelnen die Bereiche Handlung, Figuren, Raum, Zeit, Erzählsituation und Erzählmodus, Erzählanfang und Erzählschluss, Spannungsstruktur, Illusionsbildung und Illusionsdurchbrechung. Ein Vorzug der vorliegenden Einführung besteht darin, dass sie ein besonderes Gewicht auf die Umsetzung der erzähltheoretischen Instrumentarien in anschauliche graphische Modelle legt, die schwer überschaubaren Teilbereiche de Erzähltheorie besser fass- und memorierbar machen.

Pressestimme:

"Besonders positiv ist allen Autorinnen und Autoren anzurechnen, dass sie darauf geachtet haben, ihre theoretischen Grundlagen durch Beispielmaterial aus der (englischsprachigen) Primärliteratur zu belegen. [...] In keiner anderen Publikation wird eine so umfassende und didaktisch aufbereitete Einführung in zentrale erzähltheoretische Modelle und Methoden geleistet wie in dieser." (S. Buchholz, Anglistik (16/2, 2005))


ISBN 3-88476-700-3, 268 S., kt., € 19,50 (2004)

Möchten Sie diesen Titel bestellen? Dann klicken Sie bitte hier.