WVT-Handbuch zum literaturwissenschaftlichen Studium, Band 5
Ansgar Nünning (Hg.)

Vera und Ansgar Nünning:
Erzähltheorie transgenerisch, intermedial, interdisziplinär


Ebenso wie das Erzählen in vielen Gattungen und Medien - vom Drama und der Lyrik bis hin zum Film und Comic - Hochkonjunktur hat, ist auch die Beschäftigung mit den Formen und Funktionen von Erzählungen zu einem zentralen Anliegen unterschiedlichster Disziplinen (v.a. Literatur- und Kulturwissenschaften, Medien-, Geschichtswissenschaft und Psychologie) geworden. Die gattungs-, medien- und fächerübergreifende Relevanz der Erzähltheorie liegt v.a. darin begründet, daß Erzählungen in vielen Disziplinen als Untersuchungsobjekte und/oder als Darstellungsmodi eine wichtige Rolle spielen. Dieser Band bietet anhand zahlreicher Beispiele eine Einführung in die transgenerischen, intermedialen und interdisziplinären Ansätze und Anwendungsmöglichkeiten der Erzähltheorie.


Aus dem Inhalt:
Transgenerische, intermediale und interdisziplinäre Ansätze in der Erzähltheorie - Das Problem der Narrativität in Literatur, bildender Kunst und Musik: Ein Beitrag zu einer intermedialen Erzähltheorie - Drama und Narratologie - Lyrik und Narratologie - Filmnarratologie - Erzählen in Comics - Cyberage-Narratologie - Erzähltheorie und Geschichtswissenschaft - Geschichten in der Psychologie: Die Erforschung narrativ geleiteter Informationsverarbeitung - Auswahlbibliographie: Grundlegende Werke der Erzähltheorie und wichtige Überblicksdarstellungen zu neuern Ansätzen

ISBN 3-88476-547-7, 300 S., kt., € 20,00 (2002)

Möchten Sie diesen Titel bestellen? Dann klicken Sie bitte hier.