<   Weitere Bände dieser Reihe   > 


Schriftenreihe Literaturwissenschaft, Band 57
Victoria Stachowicz:
Universitätsprosa - Die Selbstthematisierung des wissenschaftlichen Milieus
in der deutschen Literatur des 20. Jahrhunderts


Romane über englische und amerikanische Universitäten liegen ebenso wie literaturwissenschaftliche Untersuchungen solcher Texte auch in Deutschland zahlreich vor. Im Gegensatz dazu sind sowohl deutsche Universitätsromane als auch Texte, in denen die Angehörigen des wissenschaftlichen Milieus dieses darstellen, bislang kaum untersucht worden. Die vorliegende Arbeit schließt diese Lücke und analysiert, wie Wissenschaftler das wissenschaftliche Milieu in literarischen Texten darstellen, welche Themen sie aufgreifen und welche literarische Formen sie verwenden.

Dabei kommt es zu überraschenden Ergebnissen: nicht die Forschung oder die Auseinandersetzung mit Wissenschaft stehen im Mittelpunkt der Texte, erzählt wird vielmehr von Intrigen, von den Zwängen der Institution Universität und von den Befindlichkeiten einzelner. Überraschend sind auch die gewählten literarischen Formen und die Art der Darstellung, denn es klafft eine deutliche Lücke zwischen der theoretischen Kompetenz der Autoren, die häufig selbst Literaturwissenschaftler sind, und der eher trivialen ästhetischen Struktur der Texte.


ISBN 3-88476-502-7, 204 S., kt., € 25,00 (2002)


Möchten Sie diesen Titel bestellen? Dann klicken Sie bitte hier.