Mosaic - Studien und Texte zur amerikanischen Kultur und Geschichte, Band 2
Ragnild Fiebig-von Hase und Jürgen Heideking (Hg.):

Zwei Wege in die Moderne:
Aspekte der deutsch-amerikanischen Beziehung 1900-1918


Die Erkenntnis einer schrumpfenden Distanz zwischen den Kontinenten auf Grund von neuartigen Verkehrs- und Kommunikationsmöglichkeiten bestimmte seit Anfang des 20. Jahrhunderts immer mehr das Weltbild und die Zukunftsprognosen der Mitlebenden. Dieser Sammelband faßt die Forschungsdiskussion über die deutsch-amerikanischen Beziehungen im Zeitalter des Imperialismus zusammen und lenkt den Blick auf einige wichtige, bislang vernachlässigte Aspekte der sozialen, mentalitätsmäßigen und kulturellen Entwicklung diesseits und jenseits des Atlantik.

Die Beiträge setzen sich mit dem Modernisierungskonzept und mit der These vom "deutschen Sonderweg" auseinander und zeigen Gemeinsamkeiten und Unterschiede auf, die den deutschen und den amerikanischen "Weg in die Moderne" kennzeichneten. Analysiert werden u. a. soziale und ästhetische Reformbestrebungen, der Austausch von Wissenschaftlern, das Selbstverständnis gesellschaftlicher Eliten sowie die Wahrnehmung des "anderen" in Politik und öffentlicher Meinung. Dabei kommt die Vielfalt der gegenwärtigen Perspektiven und die große Bandbreite der Forschungsansätze und Themen zur Geltung. Die Ergebnisse des Bandes sollen zu weiteren komparativen Studien und zu einer noch gründlicheren transnationalen Überprüfung des Modernisierungsparadigma anregen.

Inhalt

F. Trommler: Reformkultur oder Progressivism? Modernisierungskonzepte um 1900 in Deutschland und den USA

R. Fiebig-von Hase: Die politische Funktionalisierung der Kultur: Der sogenannte "deutsch-amerikanische" Professorenaustausch 1904-1914

W. J. Mommsen: Max Weber und die Vereinigten Staaten von Amerika

F. Lenger: "Warum gibt es in den Vereinigten Staaten keinen Sozialismus?" Werner Sombart, die deutsche Sozialwissenschaft und Amerika

W. Kremp: Von der Höhe sozialistischer Kultur zur neuen Macht auf dem Weltschachbrett: Sozialdemokratische Amerikabilder 1890-1914

T. Oppelland: Wilsons Politik im Ersten Weltkrieg aus der Sicht der liberalen Parteien in Deutschland

U. Mehnert: Amerika und die "Gelbe Gefahr": Karriere eines Schlagworts in der deutschen Diplomatie

M. Frey: Die Niederlande als transatlantischer Vermittler, 1914-1920

K. Schwabe: Das Deutschlandbild Woodrow Wilsons

R. Dietl: Friedensvermittlung oder Siegfrieden? William Jennings Bryan und der Erste Weltkrieg, 1914-1917

D. Bönker: Maritime Aufrüstung zwischen Partei- und Weltpolitik: Schlachtflottenbau in Deutschland und den USA um die Jahrhundertwende

Ch. Mauch: Pazifismus und politische Kultur. Die organisierte Friedensbewegung in den USA und Deutschland in vergleichender Perspektive, 1900-1917


ISBN 3-88476-246-X, 298 S., kt., € 23,50 (1998)


Möchten Sie diesen Titel bestellen? Dann klicken Sie bitte hier.