WIRKENDES WORT

Deutsche Sprache und Literatur
in Forschung und Lehre

65. Jahrgang
Heft 1, April 2015

Inhalt:

Heiko Ullrich

Eine neue Quelle zu Kleists Der zerbrochne Krug

Heinz Rölleke

Die fünf Schwerter. Zu einer Allegorese in Thomas Manns Roman Der Erwählte

Dieter Liewerscheidt

Hölderlins Elegie Heimkunft, eine Resignation

Hubertus Fischer

„Nürnberg bleibt es selbst“?
Fontane und „die schönste Stadt in Deutschland“. Begegnung und Beziehungen

Holger Rudloff

Zwei Berichte für Akademien.
Franz Kafkas Ein Bericht für eine Akademie
und Friedrich Schillers Antrittsvorlesung an der Universität Jena

Martin Bez

„Plötzlich ist es kein Spiel mehr“.
Zur Rolle des Spiels in Ilse Aichingers Roman Die größere Hoffnung

Werner Bellmann

Heinrich Bölls erste Buchveröffentlichung Der Zug war pünktlich.
Zu Druckgeschichte, Textentwicklung und Kommentierung –
anlässlich einer misslungenen Neuedition

Thorsten Roelcke

Zum Gebrauch von Keltisch im deutschen Sprachdenken des Barock und der Aufklärung

Winfried Ulrich

Blödes Mädchen, freche Rittersleut und finsteres Elend.
Missverständliche Archaismen in Uhlands Gedichten

Matthias Attig

Metapher, Metadiskursivität und Form-Semantik.
Linguistische Bemerkungen zur Sprachtheorie Peter Szondis



ISSN 0935-879X, kt., 172 S., € 23,00 (2015)

mit PayPal? Oder per Rechnung (Invoice)?