WVT-Handbuch zum literaturwissenschaftlichen Studium, Band 1
Ansgar Nünning (Hg.) unter Mitwirkung von Sabine Buchholz und Manfred Jahn:
Literaturwissenschaftliche Theorien, Modelle und Methoden
Eine Einführung


Kein Teilbereich der Literaturwissenschaft hat in den letzten Jahren einen ähnlichen Boom erlebt wie die Theoriebildung. Ziel dieses Einführungsbandes ist es, Lesern bei der eigenständigen Einarbeitung in die Vielfalt literaturtheoretischer Ansätze fachliche Orientierungshilfe zu geben und Studierenden einen kompakten Überblick über zentrale Aspekte des Prüfungsteilgebietes "Literaturwissenschaftliche Theorien, Modelle, Methoden" zu verschaffen.

Die Auswahl der Themen orientiert sich daher an der Praxis des literaturwissenschaftlichen Studiums. In zwölf Beiträgen werden sowohl gattungsspezifische Modelle und Methoden (Narratologie, Theorien der Erzählstruktur sowie Dramen- und Lyriktheorie) als auch die Grundlagen übergreifender literaturtheoretischer Ansätze (Rezeptionsästhetik, sprachwissenschaftliche Paradigmen in der Literaturwissenschaft, feministisch orientierte Literaturwissenschaft, New Historicism, mentalitätsgeschichtliche und kulturwissenschaftliche Ansätze, postkoloniale Literaturkritik und Empirische Literaturtheorie) vorgestellt. Anhand zahlreicher Beispiele veranschaulichen die Beiträge, die mit Auswahlbibliographien versehen sind, außerdem den Nutzen literaturwissenschaftlicher Modelle für das Studium.

Aufgrund der fächerübergreifenden Relevanz der dargestellten Theorien, Modelle und Methoden richtet sich dieser Band nicht nur an Anglisten, sondern auch an Studierende anderer philologischer Fächer sowie an Lehrende von Schulen und Hochschulen, die sich gezielt über neuere literaturtheoretische Ansätze oder über Modelle und Methoden der Erzähltext-, Dramen- und Lyrikanalyse informieren möchten.

 

Ansgar Nünning: Vom Nutzen und Nachteil literaturwissenschaftlicher Theorien, Modelle und Methoden für das Studium: Eine Einführung in eine studentInnenorientierte Einführung

Helmut Bonheim: Literaturwissenschaftliche Modelle und Modelle dieser Modelle

Manfred Jahn: Narratologie: Methoden und Modelle der Erzähltheorie

Hilary P. Dannenberg: Die Entwicklung von Theorien der Erzählstruktur und des Plot-Begriffs

Gottfried Krieger: Dramentheorie und Methoden der Dramenanalyse

Wolfgang G. Müller: Das Problem der Subjektivität der Lyrik und die Dichtung der Dinge und Orte

Gerhard Haefner: Rezeptionsästhetik

Monika Fludernik: Sprachwissenschaft und Literaturwissenschaft: Paradigmen, Methoden, Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten

Natascha Würzbach: Einführung in die Theorie und Praxis der feministisch orientierten Literaturwissenschaft

Annette Simonis: New Historicism und Poetics of Culture: Renaissance Studies und Shakespeare in neuem Licht

Ansgar Nünning: Literatur, Mentalitäten und kulturelles Gedächtnis: Grundriß, Leitbegriffe und Perspektiven einer anglistischen Kulturwissenschaft

Eberhard Kreuzer: Theoretische Grundlagen postkolonialer Literaturkritik

Gebhard Rusch: Modelle, Methoden und Probleme der Empirischen Theorie der Literatur


ISBN 3-88476-698-8, 272 S., kt., € 19,50 (4. erw. Aufl. 2004)


Möchten Sie diesen Titel bestellen? Dann klicken Sie bitte hier.