KOLA: Koblenz-Landauer Studien zu Geistes-, Kultur- und Bildungswissenschaften, Band 9
Iris Diana Kleinbub:
Unterrichtsqualität im Leseunterricht -
Eine videobasierte Analyse in vierten Klassen


Die Unterrichtsqualität ist einer der Faktoren, der für das Zustandekommen von Schülerleistung eine Rolle spielt. Die Praxis des Leseunterrichts ist bisher jedoch nur spärlich dokumentiert, und über seine Qualitätsmerkmale herrscht Unklarheit. Daher widmet sich die vorliegende Untersuchung der Beschreibung und Beurteilung realer Unterrichtsstunden. Sie gibt Einblick in Teile von „VERA – Gute Unterrichtspraxis“, der ersten großen Video-Studie zur Lesekompetenz, die in deutschen Grundschulklassen durchgeführt wurde. Schwerpunkt der Studie sind Faktoren, die lernerfolgsorientierten Unterricht in der Grundschule ausmachen sowie Methoden und Instrumente, mit denen er sich erfassen lässt. Hierzu wurde in einer Stichprobe von 41 vierten Klassen der Leseunterricht gefilmt und analysiert. Darüber hinaus fanden VERA-Kompetenzmessungen sowohl davor als auch danach statt. Im vorliegenden Band werden Konzeption und Einsatz eines deutschdidaktischen Rating-Inventars erläutert, mit dessen Hilfe der videografierte Leseunterricht von Experten beschrieben und qualitativ eingeschätzt wurde. Hierbei bezogen sie sich auf die Merkmale „Kompetenzorientierung“, „Adaptivität“, „Aktivierung“, „Konkretisierung“, „Motivierung“ und „Strukturierung“. Des Weiteren wurden auf der Grundlage statistischer Analysen die Zusammenhänge zwischen diesen Qualitätsmerkmalen einerseits und Kriterien der Effektivität anhand von Leistungswerten der getesteten Schülerinnen und Schüler andererseits geprüft. Auch wurden die Qualitätsmerkmale in Anlehnung an das ATI-Konzept nach einer möglichen differenziellen Wirksamkeit untersucht. "


ISBN 978-3-86821-243-3, 340 S., kt., € 35,00 (2010)


Bestellen / order? Click here.