WVT-Handbuch zum literaturwissenschaftlichen Studium, Band 12
Herbert Grabes, Klaus Schwank (Hg.)


Das neuere amerikanische Drama
: Autoren - Entwicklungen - Interpretationen


Dieses Handbuch beinhaltet 21 Beiträge über das neuere amerikanische Drama der bedeutendsten Autorinnen und Autoren der letzten Jahrzehnte und vermittelt einen chronologisch geordneten, repräsentativen Überblick über die Entwicklung des Genres wie der Theaterlandschaft in den Vereinigten Staaten. 

Seit dem Ende der frühen Postmoderne, also etwa seit der Mitte der 1970er Jahre, konnte sich in den USA - und nicht nur dort - keine vorherrschende Dramenästhetik mehr etablieren. Zum einen gibt es einen neuen Realismus, zum anderen immer wieder Experimente mit alternativen Formen. Der Vielfalt des zeitgenössischen amerikanischen Dramas wird deshalb eine Herangehensweise, die jeweils die Besonderheiten der Darstellungsverfahren und Themen exemplarischer Werke und einzelner Autoren in den Fokus nimmt, am besten gerecht.

Pro Beitrag wird in diesem Handbuch dementsprechend sowohl ein Einblick in das dramatische Schaffen des betreffenden Autors ('Leben und Werk') geboten als auch mindestens ein zentrales Drama des bisherigen Oeuvres genauer analysiert und interpretiert. Auf diese Weise wird zugleich eine detaillierte und instruktive Bearbeitung des Untersuchungsbereichs geleistet, die die Leserinnen und Leser mit den Texten wie auch ihrer Entstehung und den besonderen Arbeitsweisen der Dramatiker, den speziellen gesellschaftlichen Verhältnissen und den politischen Hintergründen der Entstehungszeit vertraut macht. 

Insbesondere Studierende werden so bei der Lektüre ein tieferes Verständnis und erhellende Einsichten in diese Dramen und ihre Kontexte gewinnen.


ISBN 978-3-86821-079-8, 300 S., kt., € 28,50 (2009)


Bestellen / order? Click here.