<    Weitere Bände dieser Reihe   >


BAC - Bochumer Altertumswissenschaftliches Colloquium, Band 70
Christina Viola Dix:
'Virtutes' und 'vitia' - Interpretationen der Charakterzeichnungen
in Sallusts Bellum Iugurthinum


In Sallusts historiographischer Darstellung spielen Persönlichkeiten eine größere Rolle als geschichtliche Fakten. Sie veranschaulichen die historischen Theorien sowie die Wertvorstellungen des Autors.

In der Monographie über den Iugurthinischen Krieg übernimmt der Numiderfürst Iugurtha ebenso die Rolle eines moralischen Exemplum wie die römischen Feldherren Metellus, Marius und Sulla. Der Historiker widmet seinen Protagonisten sorgfältig gestaltete Charakteristiken, die in dieser Arbeit in Einzelinterpretationen nachgezeichnet, miteinander verglichen und zu Sallusts moralischen Wertvorstellungen in Beziehung gesetzt werden.


ISBN 978-3-88476-850-1, 352 S., geb., € 40,00 (2006)


Bestellen / order? Click here.