ELCH - Studies in English Literary and Cultural History - Vol. 16

ELK - Studien zur Englischen Literatur- und Kulturwissenschaft - Band 16

Marion Gymnich und Ansgar Nünning (Hg.)

Funktionen von Literatur -
Theoretische Grundlagen und Modellinterpretationen


Die Auseinandersetzung mit den Funktionen von Literatur zählt zu den Grundfragen der Literatur- und Kulturwissenschaft. Trotz der zentralen Bedeutung, die der Funktionsbegriff für literatur- und kulturwissenschaftliche Studien hat, mangelt es aber bislang an präzisen Begriffsbestimmungen und differenzierten Funktionsmodellen sowie an literaturwissenschaftlichen Arbeiten, die begründete Hypothesen zum Funktionspotential einzelner literarischer Werke, bestimmter Gattungen oder Epochen entwickeln.

Der vorliegende Band versucht, diese Lücke zu schließen. Er verfolgt zwei zentrale Ziele: Die Beiträge in Teil I setzen sich mit theoretischen, terminologischen und methodischen Grundlagen des Funktionsbegriffs auseinander und stellen vorherrschende Funktionshypothesen und Funktionsmodelle vor. In Teil II stellen anglistische, germanistische, romanistische und slavistische Modellinterpretationen literarischer Werke aus dem Zeitraum vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart und aus verschiedenen literarischen Gattungen exemplarisch das Leistungsvermögen einer funktionsgeschichtlich ausgerichteten Literaturwissenschaft unter Beweis.


ISBN 3-88476-761-5, 320 S., kt., € 24,50 (2005)


Möchten Sie diesen Titel bestellen? Dann klicken Sie bitte hier.