Frank Austermühl
Übersetzen im Informationszeitalter -
Überlegungen zur Zukunft fachkommunikativen und interkulturellen Handelns
im Global Village


Wie kaum eine andere Disziplin sieht sich die Übersetzungswissenschaft aufgrund der aktuellen Globalisierungs-, Technologisierungs-, und Fragmentierungsprozesse mit einer nachhaltig veränderten Realität konfrontiert. Die sprachlich umgesetzte Vermittlung fachlicher Informationen und kulturellen Wissens unter Verwendung diverser Kommunikationsmedien bleibt dabei die zentrale Pflicht und Verantwortung des Übersetzers.

In einem Umfeld, das durch Termini wie Information Age, Global Village und World Wide Web tituliert und durch einen exponentiellen Anstieg der internationalen Fachkommunikation, die schneeballhafte Entwicklung der Informationsmenge, die Intensivierung und Vermehrung interkultureller Begegnungen sowie die Virtualisierung des privaten und und beruflichen Bereichs in besonders nachhaltiger Weise geprägt ist, sehen sich Übersetzungswissenschaftler und -praktiker gleichermaßen neuen, nie dagewesenen Herausforderungen gegenüber. Die Technologisierung und Globalisierung wirtschaftlicher, politischer, sozialer und kultureller Phänomene, die die Welt zu einem technisch und kulturell höchst komplexen und heterogenen, 5000 bis 6000 Sprachen wiedergebenden globalen Dorf werden lassen, üben dabei einen hohen Erwartungsdruck auf das Leistungsprofil sowohl von Lehrenden und Forschenden im Bereich der Übersetzungswissenschaft als auch von professionellen Übersetzern aus.

In diesem Buch werden die Veränderungen des Übersetzungsprozesses und das Aufkommen neuer Übersetzungsphänomene im Zeitalter der Informationen detailliert analysiert und beschrieben und somit aus dem Spekulativen gehoben. Ausführlich werden die veränderte übersetzerische Realität, insbesondere im Hinblick auf die elektronischen Hilfsmittel des Übersetzers dargelegt und neue Tätigkeitsfelder wie die des Technical Writing, des Electronic Publishing, des Information Brokering und des Cultural Consulting eingehend behandelt. Zudem werden konkrete Vorschläge für eine Anpassung der Ausbildungscurricula von Übersetzern an die neue Realität formuliert. 


ISBN 3-88476-357-1, 301 S., kt., € 26,00 (2001)


Möchten Sie diesen Titel bestellen? Dann klicken Sie bitte hier.