<    Weitere Bände dieser Reihe    >


BAC - Bochumer Altertumswissenschaftliches Colloquium, Band 45
Farouk Grewing:
Lateininsche Grammatik und Stilistik in der Renaissance
Zu Adrianos Castellesi, De sermone Latino et modis Latine loquendi


Adriano Castellesi (ca. 1460-1521) ist in der Klassischen wie in der Neulateinischen Philologie ein nahezu unbekannter Autor. Er verfaßte unter anderem zwei Schriften zur Stilistik und Grammatik der lateinischen Sprache: Mit De sermone Latino (ca. 1514) stellt er die Entwicklung der latinitas von den Anfängen Roms bis in die Spätantike dar und empfiehlt seinen Zeitgenossen einzig das Latein der ciceronischen Ära zur Imitation. De modis Latine loquendi (1515), ein Lehrbuch des Antibarbarus-Typs, ist eine 'Grammatik und Stilistik' des Lateinischen, die dem Leser ein Repertorium zur richtigen und guten Sprachbenutzung an die Hand gibt.

Die vorliegende Studie liefert eine umfassende Interpretation beider Schriften und ordnet sie in die Geschichte der neuzeitlichen Philologie (vom 15. bis 18. Jahrhundert) ein. 

Eine neue Edition des Traktats De sermone Latino ist im Anfang beigegeben.


ISBN 3-88476-373-3, 137 S., kt., € 19,00 (1999)


Möchten Sie diesen Titel bestellen? Dann klicken Sie bitte hier.