<    Weitere Bände dieser Reihe    >


BAC - Bochumer Altertumswissenschaftliches Colloquium, Band 29:
Günter Laser:
Populo et scaenae serviendum est.
Die Bedeutung der städtischen Masse in der Späten Römischen Republik


Der Verfasser betrachtet die Masse als das Publikum im Spektrum der politischen Meinungsbildung, auf dessen Beifall die römische Führungsschicht angewiesen war und dessen Zuneigung sie sich in permanenten Interaktionen verdienen mußte.

Vornehmlich werden die Möglichkeiten der Kommunikation zwischen der Nobilität und der Masse in Volksreden, in Vereinigungen und im privaten Verkehr zwischen Patronen und Klienten betrachtet. Insgesamt stellt sich heraus, daß die Masse einerseits ein bedeutender politischer Faktor war, andererseits die Vorrangstellung der politischen Elite nicht in Frage stellte.


ISBN 3-88476-260-5, 283 S., kt., € 25,50 (1997)


Möchten Sie diesen Titel bestellen? Dann klicken Sie bitte hier.