<    Weitere Bände dieser Reihe    >


BAC - Bochumer Altertumswissenschaftliches Colloquium, Band 20
Gerhard Binder, Bernd Effe (Hg.):
Affirmation und Kritik
Zur politischen Funktion von Kunst und Literatur im Altertum


Die vorliegenden Beiträge der 5. altertumswissenschaftlichen Ringvorlesung an der Ruhr-Universität Bochum erörtern ihr zeitlos aktuelles Thema in einem breiten Spektrum fachspezifischer Zugänge, das von der Alttestamentlichen Theologie über die Alte Geschichte, Archäologie, Gräzistik, Latinistik bis zur Philosophie und Judaistik reicht und das dem Problemfeld "Kunst und Macht" ein facettenreiches Bild kultur- und epochenspezifischer Modellierungen abgewinnt.


H. Graf Reventlow: Im Nachsinnen über die politische Bedeutung der Prophetie. Überlegungen zu Daniel 9

K.-W. Welwei: Zwischen Affirmation und Kritik. Die demokratische Polis des 5. Jahrhunderts im Spiegel der zeitgenössischen Literatur

A. Kleinlogel: Thukydides und Perikles. Zum Problem von Affirmation und Kritik im Werk des Historikers

H. Büsing: Großbauten und Prunkbauten im klassischen Athen

R. Rehn: Kunst und Zensur in Platons "Staat"

B. Effe: Alexandrinisches Herrscherlob: Ambivalenzen literarischer Panegyrik

G. Binder: Herrschaftskritik bei römischen Autoren. Beispiele eines seltenen Phänomens

W. Kierdorf: Properzens Actium-Elegie (4,6): Künstlerische Bewältigung einer politischen Annäherung

Th. Paulsen: "Für mich bist du schon ein Gott". Die Problematik des Nero-Enkomiums in Lucans Epos "Pharsalia"

D. Vetter: "Gehe hin und erkunde eine Stunde, die weder zum Tage noch zur Nacht gehört, und in ihr lerne griechische Weisheit". Kunst und Literatur im Spiegel des antiken jüdischen Schrifttums

F.-J. Simon: Die Schöne und der Krieg. Helena und der Trojanische Krieg in Euripides' "Troaden" und "Orest" sowie in W. Hildesheimers Hörspiel "Das Opfer Helena"


ISBN 3-88476-140-4, 277 S., kt., € 25,50 (1995)


Möchten Sie diesen Titel bestellen? Dann klicken Sie bitte hier.