Standke, Jan (Hg.)
Schriftstellerin, Juristin, Zeitgenossin - Das Werk Juli Zehs in literaturdidaktischer Perspektive


Juli Zeh gehört zu den facettenreichsten und zugleich produktivsten Autorinnen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Ihre Romane, die sich vor allem den Funktionsmechanismen und Wirkweisen gesellschaftlicher Diskurse der Macht widmen, wurden vielfach prämiert, in zahlreiche Sprachen übersetzt, für das Theater adaptiert und verfilmt. Neben ihrer Rolle als Autorin literarischer Bestseller ist Zeh als kritische Intellektuelle präsent, die sowohl in ihrem breiten essayistischen Werk wie auch im Rahmen öffentlicher Auftritte engagiert Position in aktuellen gesellschaftlichen und politischen Debatten bezieht.

Die Beiträge des Bandes bieten erstmals aus literaturdidaktischer Sicht einen fundierten Überblick über Juli Zehs umfangreiches Werk und vertiefen die Diskussion um die Bedeutung der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur für den Literaturunterricht am Beispiel dieser vielseitigen Autorin. Ein Fokus des Bandes liegt auf Texten, die für den Literaturunterricht bislang noch nicht ausführlich kommentiert worden sind.

Der Band führt gezielt die Erkenntnisinteressen der Literaturdidaktik und der Gegenwartsliteraturforschung zusammen. Die Beiträge stehen somit für eine gegenstandsorientierte Literaturdidaktik, die literaturwissenschaftliche Betrachtung, didaktische Reflexion und unterrichtsbezogene Kommentierung verbindet.

Inhaltsverzeichnis (PDF)


ISBN 978-3-86821-852-7, 280 S., 1 Diagramm, kt., € 35,00 (2020)

mit PayPal? Oder per Rechnung (Invoice)?