Brune, Carlo; Theilen, Ines (Hg.)
Wellenritt in riffreicher Zone - Gegenwartslyrik im Unterricht


Zunächst nahezu unbemerkt sind in den vergangenen Jahren in Form von Lesereihen, Blogs und (Online-)Magazinen neue Räume für zeitgenössische Lyrik entstanden. Spätestens seit der Vergabe des Georg Büchner Preises an Jan Wagner 2017 ist ein Schlaglicht auf diese Entwicklung gefallen und die Gegenwartslyrik gewinnt zunehmend an medialer Präsenz und öffentlicher Aufmerksamkeit. Im Deutschunterricht bleibt sie allerdings weiterhin meist eine Randerscheinung. Die Ursachen hierfür sind vielfältig: Nur schwach ausgeprägte Kanonisierungstendenzen machen bereits die Textauswahl für Lehrende schwierig. Hinzu kommen die Vermittlung erschwerende Faktoren wie die Sperrigkeit und Hermetik vieler Gedichte, oftmals verbunden mit intertextuellen Bezügen, die für ihre Rezeption vorausgesetzt werden. Hieraus folgt, dass Gegenwartslyrik in besonderem Maße umsichtiger didaktischer Rahmungen bedarf, um sie Schülerinnen und Schülern zugänglich zu machen. Der vorliegende Band greift diese Problematik auf, diskutiert die vermeintlichen Schwierigkeiten und verweist zugleich auf das ungeheure Potential, welches gerade die Gegenwartslyrik für den Deutschunterricht bereithält. Die Beiträge zeigen sowohl anhand literaturwissenschaftlicher Lektüren und Kontextualisierungen als auch durch konkrete Vorschläge zur möglichen didaktischen Aufbereitung und Vermittlung der Texte, dass ein "Wellenritt in riffreicher Zone" (Thomas Kling) eine durchaus lustvolle Angelegenheit sein kann.

Inhaltsverzeichnis (PDF)


ISBN 978-3-86821-817-6, 298 S., 13 Abb.kt., € 26,50 (2019)

mit PayPal? Oder per Rechnung (Invoice)?