Katrin Berty

Kollokationen als Problemgrößen der Her-Übersetzung

Empirische Untersuchungen syntagmatischer Übersetzungseinheiten zur Herleitung allgemeiner wie sprachspezifischer Übersetzungsstrategien



In übersetzungsbezogenen Studien aus dem Bereich der Kollokationsforschung galten Einheiten des gebundenen Wortgebrauchs lange als Problemgrößen der Hin-Übersetzung, insbesondere der Produktion des fremdsprachigen Zieltextes. Angesichts der praktischen Relevanz der Übersetzung in die Mutter- oder Erstsprache des Übersetzers werden Kollokationen in diesem Band aus der Perspektive der Her-Übersetzung betrachtet. Über eine quantitative und qualitative Analyse syntagmatischer Übersetzungseinheiten werden Tendenzen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Übersetzen von Kollokationen aus der Fremdsprache aufgezeigt. Aus den gewonnenen Erkenntnissen werden spezifische Übersetzungsstrategien hergeleitet, die vor allem dem angehenden Übersetzer im Umgang mit der Kollokation in der Her-Übersetzung Orientierung bieten. Zudem werden Methoden skizziert, durch die kollokationsbezogenes sprachliches und übersetzungsmethodisches Wissen systematisch weiter ausgebaut werden kann.


ISBN 978-3-86821-717-9, 320 S., € 39,00 (2017)

mit PayPal? Oder per Rechnung (Invoice)?