Veronika Seifferth:
Die deutsche Synchronisation amerikanischer Fernsehserien


Die Synchronisation amerikanischer Fernsehserien für den deutschen Markt wird in der vorliegenden Studie im Rahmen der Übersetzung audiovisueller Medien exemplarisch untersucht, um einerseits generelle Problemstellungen bei der Synchronisation, hier speziell mit Blick auf die Synchronisationsbranche in Deutschland, zu beleuchten, andererseits, um den Ansatz eines Qualitätsmanagements in diesem Bereich zu entwickeln und vorzustellen. 

In den Blick kommen insbesondere fachsprachliche Probleme bei der Synchronisation am Beispiel des medizinischen Bereichs, demonstriert an der Serie Emergency Room und ihrer deutschen Synchronisation. Ergänzt wird die Darstellung durch Exkurse zur deutschen und US-amerikanischen Medizinsprache sowie zur Organisation in den jeweiligen Gesundheitssystemen. Die Besonderheiten bei allgemeinsprachlichen satirischen Serien und ihrer Synchronisation werden am Beispiel der Serien Sex and the City und The Sopranos untersucht. 

Im Zentrum der Diskussion steht dabei, welchen Einfluss US-amerikanische Serien auf das deutsche Publikum ausüben, wie sich in diesem Zusammenhang Übersetzungsprobleme und -fehler auf das Fernsehpublikum auswirken und inwieweit davon der Erfolg einer US-amerikanischen Serie in Deutschland abhängt. Auf dieser Basis werden Möglichkeiten der Qualitätsverbesserung als neuer Beitrag zur Synchronisationsforschung aufgezeigt. Die drei gewählten Beispiele demonstrieren eindrucksvoll den Stellenwert einer gelungenen Synchronisation, aber gleichzeitig auch deren bemerkenswerten Einfluss auf die Zielsprache und -kultur. 

Dr. Veronika Seifferth studierte Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft an der Universität Mainz und am Institut für Übersetzen und Dolmetschen der Universität Heidelberg. Die Erfahrungen aus einem längeren Aufenthalt in den USA 1999 mit Ausübung beruflicher Tätigkeiten, darunter im New Yorker Versicherungs- und Finanzbereich sowie in einem Krankenhaus, sind in die vorliegende Arbeit eingeflossen.


ISBN 978-3-86821-198-6, 180 S., kt., € 22,50 (2009) (vergriffen!)